64 Audio ab sofort in Deutschland erhältlich!

64 Audio trifft die KS Distribution

Lange hat es gedauert bis eine der weltweit besten Marken des In-Ear-Monitoring nach Deutschland gefunden haben. Nun hat sich die KS Distribution die Aufgabe gemacht, die amerikanischen Shooting Stars aus Vancouver, WA, auch hierzulande mit bester Qualität zu vertreten.

Ursprünglich als 1964 Ears bekannt

2010 hat Vitaliy Belonozhko 1964 Ears als CEO und Hauptentwickler gegründet. Diese Rollen vertritt er auch heute noch in einem Team mit über 70 Angestellten. Der Name Belonozhko ist der Presse nicht ganz Fremd. Die ganze Familie zeigt sich als musikalisch und technisch begabt.

Namhafte Kunden

Mittlerweile gehört 64 Audio zu den ganz großen Herstellern im Monitoring. Doch bevor Jay-Z und Beyoncé als Kunden gewonnen wurden, hatte die Marke bereits mehrere Promis und musikalische Talente überzeugt. Zu den Kunden zählen z.B. Earth, Wind and Fire, Toni Braxton, Kanye West, Seal, Joss Stone, Bon Jovi, OneRepublic, Black Eyed Peas und viele, viele mehr.

Mit dem Hashtag #64fam könnt Ihr euch als Kunde outen. Eine (unvollständige) Liste der 64-Familie gibt es hier.

Wie groß die Marke heute ist, zeigt sich z.B. auch darin, dass 64 Audio in den USA bereits ein Nascar-Team gesponsort hat.

Einzigartige und wegweisende Features von 64 Audio

64 Audio setzt sich durch verschiedene, einzigartige und intuitive Herangehensweisen ans Monitoring von der Konkurrenz ab. Insbesondere werden die folgenden Eigenschaften mit der Marke assoziiert.

Olga Shultéis mit ihren perfekt passenden A12t.

1. 3D Fit

64 Audio nutzt digitale Scans des Ohrabdrucks um diese am Computer zu bearbeiten und für die Produktion vorzubereiten. Dadurch werden Fehler bei der Bearbeitung minimiert und eine Zeitersparnis gewonnen. Der Druck der 3D Schalen aus stabilem Acryl in Washington State gehört zu den präzisesten auf dem Markt. Tatsächlich hat sich sogar der Hersteller der Drucker bei 64 Audio erkundigt, mit welchem Trick die extrem hohe Qualität des 3D Fit ermöglicht wird.

Das Apex m20 Modul

2. Apex

Begonnen hatte 64 Audio damals noch als 1964 Ears mit einer Zusammenarbeit mit der Marke ADEL. Auf Kickstarter wurde ein revolutionäres Design gezeigt, mit dem der Schalldruck im Ohrkanal maßgeblich reduziert wird. Gerade beim Monitoring hat dies viele Vorteile. Der geringere Schalldruck erlaubt höher empfundene Lautstärken mit geringerer Belastung. Außerdem ist kein Druckausgleich beim Einsetzen möglich. Sänger freuen sich besonders darüber, dass bei Kieferbewegungen kein Stauchen oder Auseinanderziehen der Frequenzen passiert. Gegenüber der konventionellen Lösung einer Ambience-Bohrung, wie es bei den meisten CIEM-Herstellern gelöst wird, lässt das Bassempfinden bei 64 Audio nicht nach.

Unter dem Namen Apex hat 64 Audio das Konzept inzwischen weiterentwickelt und verbessert. Inzwischen hat sich auch gezeigt, dass die Apex-Technologie extrem gut mit dynamischen Wandlern harmoniert. Wer sich einmal an die Apex-Technologie gewöhnt hat, möchte kaum noch auf andere Hersteller umsteigen.

In der 64 Audio Werkstatt

3. tia

Als „tubeless in-ear audio“ bezeichnet 64 Audio ihre Entwicklung des patentierten Hochton-Treibers. Dessen vorbildliche Leistung wurde erstmals 2017 zeitgleich mit dem U18 Tzar und dem tia Fourté bewiesen. Beide Modelle haben den audiophilen Markt auf den Kopf gestellt und gelten heute noch als technische Meilensteine des In-Ear-Monitoring.

Inzwischen hat der Erfolg der Referenz-Modelle die Entwicklungskosten eingeholt und der tia-Treiber konnte nachträglich auf die kleineren Modelle nachgerüstet werden. Ab dem 64 Audio A4t haben alle aktuellen Monitore eine Form dieser Entwicklung integriert.

64 Audio U12t

4. LID

Ein großes Problem bei der Entwicklung von Ohrhörern mit mehreren Wegen ist, dass die unterschiedlichen Treiber oft nicht gleichmäßig vom Verstärker angesteuert werden. Unter den Kopfhörerverstärkern gibt es variierende Ausgangsimpedanzen, die auch nur sehr selten auf dem Datenblatt erwähnt werden. Um dieser Problematik zu umgehen, entwickelt 64 Audio für jeden Monitor einzeln ein komplexes Spannungsverteilungssystem, damit der Impedanzverlauf über alle Frequenzen hinweg stabil bleibt. Dieser individuelle Aufbau übertrifft universelle Lösungen anderer Hersteller, da auch so gewahrt werden kann, dass alle Treiber ihr Maximum entfalten können.

Noch mehr Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite.

64 Audio A18t

Natürlich könnt ihr 64 Audio auch von Headtek beziehen. Hier geht es zum Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.